Scheidung mit nur einem Rechtsanwalt

Die Scheidung ist auch möglich mit nur einem Rechtsanwalt.

 

Trennung6

 Da gibt es einige Missverständnisse, die wir hier ausräumen wollen:

  • Eine Scheidung mit nur einem Rechtsanwalt ist nur möglich, wenn es bei dem Scheidungsverfahren nur um die Scheidung (und den Versorgungsausgleich) geht. Alle sonstigen Anträge, also alle anderen Sachen, die vom Gericht entschieden werden sollen, verlangen zwingend einen zweiten Rechtsanwalt. Hier ist also der große Vorteil von Scheidungsfolgenverträgen.

  • Bei einer Scheidung mit nur einem Rechtsanwalt vertritt dieser nicht beide Eheleute. Das ist verboten. Er vertritt nur den einen, der ihn beauftragt hat. Der andere hat keinen Rechtsanwalt (und braucht auch keinen, solange es nur um die Scheidung geht.)

  • Die Kosten für den einen Rechtsanwalt trägt immer der, der ihn beauftragt hat. (Wer bestellt, zahlt). Deshalb ist es wichtig, dass die Eheleute vereinbaren, dass sie sich diese Kosten teilen. Dann müssen sie die Hälfte der Kosten im Innenverhältnis ausgleichen.